Anglerdemo 3.0- Das Finale

    • Lars S-H schrieb:

      seelöwe schrieb:

      Unabhängig davon sollten wir einen Umgangston wählen, der respektvoll unserem Gegenüber ist. Wenn wir ernst genommen werden wollen, dürfen wir uns in der Argumentation nicht einer Sprache bedienen, die niveaulos und populistisch ist. Man wird uns dann nicht mehr zuhören, geschweige denn mit uns reden! Wir erwarten ja auch einen respektvollen Umgangston.
      Darf ich fragen, auf welche Aussagen sich das bezieht, wenn Du von "wir" sprichst?

      AddiHH schrieb:

      Aber all das Engagement des Fehmarnteams mit den Demos und den Anfragen, Erklärungen pp scheinen im Sande zu verlaufen.
      Man bleibt beim Baglimit und ein Verbot wird auch kommen.
      Wir kommst Du darauf? Frau Hagedorn hat im April verkündet, dass die Angelverbote im Mai in Kraft treten- wir haben Ende August und noch kein Angelverbot. Ich vermute es liegt nicht am fehlenden Kugelschreiber in ihrem Büro!
      Zu 1: Ich nehme an, Seelöwe bezog sich wohl auf den Beitrag von juva und meinte mit 'wir', dass man sich nicht in dieser Art äußern sollte, zumal der Beitrag ja auch einigen 'gefiel'. Aber das kann Seelöwe sicher genauer erklären.

      Zu 2: ..und damit zu meinem Tröt:
      Eurer Engagement zölle ich noch immer meinen größten Respekt. Und das was ihr jetzt noch macht, .....es ist einfach klasse.
      Der einzig vernünftige Weg ist der Dialog auf sachlicher Ebene. Wer die meisten Trümpfe der Argumente hat, kann auch die Mehrheit der Stiche bekommen.
      Aber es ist wie beim Klabberjaß: Mit nur einem einzigen Stich (Halber, Terz, Jaß, Mi und Stich = 114) kann man das Spiel gewinnen!!!

      Aber ich bezog mich eher auf die Antworten des Ministeriums zu den Gründen für ein Verbot. Der Link wurde hier ja kürzlich eingestellt.
      Danach sind die Maßnahmen eines Angelverbotes 'unumstößlich' und werden m.E. zurzeit nur noch in der Schublade gelagert, da man kurz vor der Wahl steht und mit solchen Dingen nicht noch mehr Wähler 'verärgern' will. Aufgeschoben heißt eben nicht aufgehoben. Von daher haben die Anglerdemos sicher ihre Wirkung erzielt und den Mai-Termin platzen lassen.

      Nach dem Motto 'Nach der Wahl ist vor der Wahl', wird sich dann herausstellen, was mit den Karteileichen passiert....
      Bleibt eine rot-schwarze Koalition und Fr. Hagedorn weiter in ihrer Position, dann ist die Schublade schneller wieder auf, als sie geschlossen wurde.
      Bei schwarz-grün könnte es passieren, dass alles aus der Schublade auf dem Tisch landet.
      Bei schwarz, oder schwarz-gelb (schwarz-gelb?) könnte ich mir vorstellen, wird man die Schublade erstmal nur einen Spalt öffnen.
      Aber für Ablage Rund entscheidet sich sicher niemand.


      Ich bin eher von dem Baglimit und den Verboten in den AWZ weniger betroffen. Fahre nicht in die Verbotsgebiete und hab auch selten mehr als 5 Dorsche gefangen.
      Aber solche Verbote sind der Anfang, wenn wir uns nicht zur Wehr setzen, und dann sind wir am Ende alle betroffen. Von den Küsten bis zu bayrischen Bächen.
      Es kann nicht sein, dass Gewässerverunreinigungen durch den Einsatz von zig Tonnen Düngemitteln den Fischbestand beeinträchtigen und statt die Überdünung zu verbieten, den Angler in die 'Schranken' zu verweisen. Wenn 1000de Tonnen illegal gefangene Fische den Bestand gefährden und die legalen Fischer von der Quote abgezogen werden.
      Da werden kleine Angelboote als Gefahr für Wale bezichtigt und an den Pranger gestellt, wo Tanker und Containerschiffe immer größer werden, wo die Umweltverfächter Lobeshymnen auf ihre Windparks in Ost- und Nordsee singen, aber deren permanentes Surren die Wale in hunderten von Kilometern in den Wahnsinn treiben...!!!!

      Irgendwie erinnert mich das an das Mittelalter: Die wahren Verantwortlichen waren die Kirche und die Adligen. Aber das arme alte Mütterchen wurde der Hexerei bezichtigt und verbrannt!
    • Hallo @ all

      Habe heute die Rute und Rolle geholt.
      Ein sehr schöner Beitrag über den DIDODAY und Anglerdemo ..ja ,unsere ,,Anglerdemo war da zusehen.
      Das Beste war aber ein Interview mit unserem Lars der in gewohnter Manier
      Mit dem Angelverbot scharf ins Gericht ging.
      Und es waren auch Meinungsrichtungen einzelner Parteien in Sachen Angelverbot aufgeführt. Echte Sauber :thumbsup:
      Tja Lars bald kennt dich halb Deutschland und du bekommst Werbeangebote :rolleyes:
      Spitze was du immer wieder aus dem Hut zauberst DANKE1 dafür.
      Die Lebensspanne ist die selbe,ob man sie lachend oder weinend verbringt.
      ,,Budda,,


      Fischfred grüßt Sonnenscheinsmilie

      Fla1 Dagegen2

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Fischfred ()

    • Es liegt eine interessante Woche hinter uns! Wir haben Gespräche auf Landes-, Bundes- und EU- Ebene geführt. Es ging auf der einen Seite um die Angelverbote in der AWZ, aber natürlich auch um das Baglimit in 2018 und 2019, die EU- Verordnung und das leidige Thema "Rückwurfverbot in der Freizeitfischerei", aber auch um die Agenda 45-0-10 und die wirtschaftliche Bedeutung des Angeltourismus. Auf unserer Agenda durften natürlich auch nicht die Angriffe der "Naturschützer" auf uns Angler fehlen (Angelverbote, Kormoran). Es waren ausschließlich angenehme Gespräche. Wir haben unsere Sicht zu den verschiedenen Themen dargestellt und mit Zahlen und Fakten untermauert. Wir haben über die Inhalte und Ergebnisse Stillschweigen vereinbart, werden diese Gespräche in den nächsten Wochen fortführen und abschließend die Ergebnisse veröffentlichen. Hierfür bitten wir um Euer Vertrauen und Verständnis! Erst einmal werden wir uns jetzt mit den Kapitänen der Hochseeangelschiffe und den Vertretern des Angeltourismus abstimmen und unsere Vorschläge gemeinsam zu Papier bringen, der Politik abschließend übermitteln und im Anschluss auch veröffentlichen. Aber eine Botschaft haben wir deutlich gemacht- wenn die Quote der kommerziellen Fischerei für den Dorsch erhöht wird, muss das Baglimit analog erhöht werden bzw. vollständig entfallen! Schön fanden wir natürlich, dass wir von der Politik für unsere Initiative gelobt wurden und dem Angeltourismus als Privatpersonen helfen, Zitat "einfach mal so". An dieser Stelle möchten wir uns natürlich auch für Eure Unterstützung bedanken.
      Stolz ein Fehmarnangler zu sein!


      SEA2
    • Ich glaube bald sieht man Lars auch auf Plakaten wie sie jetzt gerade überall am Wegesrand stehen :rolleyes:
      Mit Schlips und Kragen


      Lars S-H MdB

      Meine zwei Stimmen wären ihm sicher :thumbup:

      Gruß Peter smilie winke
      - Wer glaubt, Ostseesangeln sei einfach, denkt auch, dass Zitronenfalter Zitronen falten -

      Dagegen2 Fla1
      anglerdemo.de
    • Flunder schrieb:

      der erste Minister aus den Reihen der Fehmarn-Angler :thumbsup:
      MdB ist noch kein Minister, sodern "Mitglied des deutschen Bundestages". Also eher langweilig, aber wohl auch gut bezahlt... Ab und zu mal in Berlin und die Hand heben für die Kohle- nicht uninteressant! :thumbsup:

      Dann aber eher als Beamter nach Brüssel und 10 Scheine im Monat abkassieren... Arbeitszeit Dienstag bis Donnerstag. Gerade noch so akzeptabel, oder? :D Oder ich mache meinen Job einfach weiter und wir ärgern die Politik aus der "Opposition Anglerdemo".
      Stolz ein Fehmarnangler zu sein!


      SEA2
    • Lars S-H schrieb:

      Oder ich mache meinen Job einfach weiter und wir ärgern die Politik aus der "Opposition Anglerdemo".
      Jepp, als Beamter in Brüssel ...
      Neben den offiziellen 10 Scheinen, kriegste inoffiziell 10 weitere, sowie einen Posten im Aufsichtsrat eines Fischkonzernz.
      Du wirst erstaunt sein, wie wandelbar du gemacht wirst... :rolleyes:

      Besser: Schuster bleib bei denen Leisten,
      als
      Leiste dir einen Schuster!
    • Heute Abend haben wir uns mit den Kapitänen der Hochseeangelkutter zu einem Strategiemeeting in Oldenburg getroffen, um u.a. über den aktuellen Stand unserer Gespräche mit Vertreteren aus Politik und Behörden aus der letzten Woche zu informieren. Des Weiteren haben wir unsere weitere Vorgehensweise abgestimmt und viele neue Ideen gesammelt und diskutiert. Die Ideen und Anregungen werden wir jetzt aufbereiten und mit der Planung bzw. Umsetzung beginnen. Wir werden Euch natürlich zeitnah informieren.

      Stolz ein Fehmarnangler zu sein!


      SEA2